Landschaftsplanumsetzung

Um die Landschaft mit ihren Tieren und Pflanzen zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln, werden durch den Oberbergischen Kreis Landschaftspläne aufgestellt. Der Landschaftsplan ist die planerische und rechtliche Grundlage für Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen sowie die Landschaftsentwicklung außerhalb von Siedlungen.

Die Biologische Station wurde vom Oberbergischen Kreis mit der Umsetzung der Landschaftspläne beauftragt. Dazu gehören folgende Arbeiten:

  • Koordination der Maßnahmen,
  • Information der Eigentümer und Verhandlungen über die Flächenverfügbarkeit
  • Ausführungsplanung
  • Vergabe der Maßnahmenumsetzung
  • Bauleitung
  • Dokumentation der Maßnahmen

Zum Schutz der Oberbergischen Kulturlandschaft werden vor allem folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Freistellung der Bachtäler von nicht standortgerechten Nadelgehölzen
  • Wiederherstellung naturnaher Auenbereiche
  • Renaturierung begradigter oder verrohrter Bachläufe
  • Anreicherung der Landschaft mit landschaftstypischen Gehölzen
  • Quellschutzmaßnahmen, Anlage von Viehtränken
  • Sicherung, Pflege und Entwicklung von ökologisch wertvollen Kleinstflächen wie z.B. Siefenränder, Felsbiotope, Hohlwege
  • Entbuschungen
  • Freistellung und Pflege wertvoller Heideflächen bzw. ökologisch wertvoller Offenlandflächen
  • Sicherung von Fledermaus-Quartieren

Weitere Informationen zum Thema Landschaftsplan finden Sie hier:
www.obk.de/cms200/pbu/kure/artikel/2008-06-12_landschaftsplanung.shtml